Lagerbauten

Aus Survival Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abdeckbund.png

Inhaltsverzeichnis

Lagerbauten

Lagerbauten pfadfinder.png

Unter Lagerbauten verstehen man alles, was im Grunde ein Gerüst aus zusammengebundenen Stangen ist, also Lagertürme und dergleichen. Bei der Konstruktion solcher Lagerbauten müssen wir umsichtig vorgehen, damit wir nicht Gefahr laufen, ein mausefallenartiges Sicherheitsrisiko mitten in unser Lager zu stellen, und damit das Ganze dann auch klappt und nicht nur frustrierend ist.

Prinzipiell gibt es ein paar wichtige Prinzipien zu beachten:

  • Lagerbauten bestehen im wesentlichen aus Seilen und Balken, für die beide das Prinzip gilt, das schon bei der Belastbarkeit von Seilen beschrieben wurde: Immer nur auf Zug oder (natürlich nur bei Balken)auf Druck belasten! Torsions- (also Drehungs-) oder Scherkräfte (seitliche Belastung) oder gar Querbelastungen in der Mitte sind dringendst zu vermeiden.
  • Eine Konstruktion kann mehr oder weniger wackelig sein. Außer dass wackelige Lagertürme ein wenig gruselig sind, ist es auch ein echtes Sicherheitsproblem: durch die ständige Bewegung lockern sich auf Dauer die Bünde, und die ganze Angelegenheit wird noch wackeliger. Um dies zu verhindern, braucht man einerseits gute, feste Bünde, auf der anderen Seite eine Konstruktion, die dem entgegenwirkt. Dabei muss man sich nur vorstellen, was bei einer bestimmten auftretenden Kraft passiert wenn die Bewegung noch sehr klein ist.
  • Für viele Fälle von Verbindungen gibt es Standardknoten (z.B. den Kreuzbund), die sich bewährt haben und die wir gut können. In manchen Fällen kommen wir aber in Situationen, in denen diese Standardknoten nicht mehr ausreichen und wir einen speziellen Knoten "erfinden" müssten. Davon ist dringend abzuraten, sowas geht fast immer schief! Die Kunst ist also, das Gewünschte aus den vorhandenen Mitteln (vorhandene Stangen und bekannte Knoten) zu bauen.
  • Weil es leider recht schwierig ist, immer alle möglichen Probleme im voraus abzusehen, ist es empfehlenswert, ein kleines Modell aus dünnen Stöcken und Paketschnur zu bauen. Dies hilft allen Beteiligten klarzumachen, was eigentlich gebaut werden soll, dient als eine Art Bauplan und hilft Probleme frühzeitig zu erkennen (z.B. dass etwas sehr wackelig ist, dass viele Sachen gleichzeitig festgehalten werden müssen, oder dass an einer bestimmten Stelle kein Standardknoten verwendet werden kann)

Sicherheit und Lagerbauten

Natürlich ist nicht jeder Müllständer gleich eine Gefahr für Leib und Leben. Aber wir müssen uns schon darüber im Klaren sein, dass alle Lagerbauten, bei denen entweder größere Mengen Holz verbaut sind, größere Höhen beteiligt sind oder die von Personen belastet werden, ein ganz beträchtliches Gefahrenpotential darstellen. So etwas kann verantwortungsbewusst nur dann gebaut werden, wenn einige Grundvoraussetzungen erfüllt sind:

  • Wir wissen, was wir bauen, haben ein Modell und uns überlegt, wo die Probleme liegen könnten.
  • Alle Beteiligten können die entsprechenden Techniken und Knoten sicher und sauber.
  • Das verwendete Material (Seile und Stangen) ist in Ordnung und belastbar.
  • Die Lagerbauten werden auch nach dem Bau regelmäßig auf Sicherheit kontrolliert.
  • Während des Bauens sind nur eine relativ geringe Anzahl an unmittelbar Beteiligten in der Nähe, sonst geht der Überblick verloren.
  • Niemand hält sich unter freien Lasten auf.
  • Lagerbauten werden niemals ohne Aufsicht oder gar heimlich benutzt.

Eine gute Methode, um die potentielle Gefahr auf spielerische Art greifbarer zu machen, ist eine echte Baustelle anzulegen: einfach Absperrband und ein paar Bauhelme kaufen (eBay) und dann ein paar Grundregeln aufstellen: Die abgesperrte Baustelle wird nur mit Helm und nur während der offiziellen "Arbeitszeit" betreten.

Konstruktionsbeispiele

Der Phantasie sind beim Bau von Lagerbauten sicherlich keine Grenzen gesetzt, und häufig wird das eigentliche Ziel von den Gegebenheiten (z.B. erzwingt ein Bach in der Nähe des Lagers eine Brücke geradezu) oder dem Lagermotto vorgegeben. Trotzdem hilft es, sich Konstruktionen anzusehen, um auf neue Ideen zu kommen und sich kleine Kniffe abzuschauen, daher wollen wir hier eine kleine Übersicht an "typischen" Lagerbauten liefern:

Zusammenstellung:

kleine Knotenkunde, wichtige Gebrauchsknoten, Seile & Knoten, Typen und Eigenschaften, Belastbarkeit, Sicherheit, Pflege und Handhabung, Gurte,
Glossar, Schlaufen, Seil-Seil Verbindungen, Seil-Holz Verbindungen, weitere Bünde, Abspannknoten, Zierknoten,

Autor: Robert

Quelle: http://www.schlauesbuch.de

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Hauptmenü
weiteres
sonstiges
Werkzeuge