Einfache Wasseraufbereitung

Aus Survival Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldbach001.JPG

Vorwort

Ohne Wasser verdursten wir innerhalb von 2 bis 3 Tagen. Wir sollten täglich 2 l Flüssigkeit aufnehmen, damit der Körper richtig „funktionieren“ kann. Obwohl unsere Erde zum größten Teil mit Wasser bedeckt ist (Ozeane, Eis, Flüsse und Seen), ist nur ein Bruchteil dieses Wassers trinkbar oder hat Trinkwasserqualität.

Es stellt zumindest im Europäischen Raum kein Problem dar, Wasser zu finden. Dieses verschmutzte Wasser trinkbar und gesundheitlich unbedenklich zu machen, ist eine Kunst, diese zu lernen ist keine.

Viele Ärzte, Wissenschaftler & Ingenieure haben sich dieses Problems angenommen. Es gibt viele Verfahren Wasser aufzubereiten und viele sind so einfach, dass man diese leicht nachvollziehen kann.

Die erste Frage: Woher bekomme ich denn Wasser, außer aus der Leitung? Pfützen, kleine Bäche, Flüsse und Seen sind voll mit Wasser. Dieses Wasser muss vorbehandelt werden, um es trinken zu können.

Man wird natürlich nicht krank wenn man z.B.: beim Baden in einem Waldsee Wasser schluckt oder direkt aus einem Bach trinkt. Allerdings besteht immer die Gefahr der Verseuchung des Wassers mit Parasiten, Fäulnisbakterien oder Viren durch tote Tiere, die im Wasser liegen könnten. Das Wasser könnte auch mit natürlichen Abbauprodukten kontaminiert sein (Ammoniumnitrat, Schwefelwasserstoff uvm). Oder mit vielen Chemikalien, die nichts in der Natur zu suchen haben.

Nicht nur in Notzeiten muss man sich gesund halten. Die „Gefahr aus dem Trinkwasser“ zu minimieren ist oberstes Gebot.

Im 19.Jahrhundert starben viele Menschen an Durchfallerkrankungen, da sie verunreinigtes Wasser getrunken hatten. Obwohl das Wasser klar und frisch schmeckte, erkrankten und starben sie daran!

Wasser001.JPG

Krankheiten durch verschmutztes Wasser

Symptome vom Trinken von verunreinigtem Wasser

  • Durchfall
  • Erbrechen bzw. Übergeben
  • Übelkeit
  • Fieber
  • Allgemeines Unwohlsein
  • Ermüdung oder Gewichtsverlust wegen der oben genannten Zustände
Auslöser Krankheit Symptome
Einzeller Giardiasis Fieber, Erbrechen, Durchfall, Bauchkrämpfe, Blut im Urin.
Einzeller Kryptosporidien-Infktion Übelkeit, Bauchschmerzen, starker faulig riechender Durchfall und Erbrechen
Parasiten Hakenwurm Larven über Lunge und Rachen zum Magen -> werden dort zu Würmern, Lethargie, Anämie
Parasiten Schistosomiasis Magenschmerzen, Hautausschlag, Durchfall, Fieber

Erschöpfung, Husten, Hautjucken

Bakterien Cholera Muskelkrämpfe, schnelle Dehydration, niederer Blutdruck

Erbrechen, feuchte-kalte Haut

Bakterien Escherichia Coli Erhöhte Temperatur, blutiger-eitriger-schleimiger Stuhl
Bakterien Amöbenruhr Teilnahmslosigkeit, Erschöpfung, möglich: fester-fauliger-blutiger Stuhl
Bakterien Samonellen Magenkrämpfe, Fieber, Durchfall, Kopfschmerzen
Vieren Hepatitis A dunkler Urin, Übelkeit, leichtes Fieber, GELBSUCHT

Durch im Wasser vorhandene Stoffe in giftigen Konzentrationen (Blei-, Arsen- und Kupfersalze) können Krankheiten bzw. Vergiftungen hervorgerufen werden. Vor allem aber können im Wasser befindliche krankheitserregende Bakterien (Typhus, Paratyphus, Milzbrand, Cholera, Tuberkulose) und Viren (Gelbsucht, Kinderlähmung), Amöben und Würmer schwerste Gesundheitsstörungen verursachen. Es ist deshalb oberstes Gebot, dass niemals Wasser getrunken werden darf, das nicht durch vorherige Aufbereitung bzw. nach vorheriger Untersuchung als Trinkwasser freigegeben wurde.

Quelle: http://www.yggdrasil-forum.at/wiki/index.php/Verschmutztes_Wasser

Merke: Auch klares und sauberes scheinendes Wasser kann mit Krankheitserreger verunreinigt sein!

Merke: Auf Reisen in Dritt- und Schwellenländern sollte man unbehandeltes Leitungswasser nicht trinken!

Die Reinigung von Trinkwasser kann wie folgt unterteilt werden:

physikalische / mechanische Behandlung

  • Filtern
  • Kochen
  • Aussetzen harter UV Strahlung (Sonnenlicht)(SODIS)

chemische Behandlung

  • Zugabe von chemischen Verbindungen

Bsp.: Chlor oder Silberionen

Autor & Lizenz

Autor: André Pohle

Green copyright55.png
Diese Datei ist urheberrechtlich geschützt. Der Urheberrechtsinhaber gestattet jedermann (auch außerhalb und völlig unabhängig von der survival-mediawiki) jegliche Nutzung, so weitreichend, wie dies gesetzlich möglich ist (u. a. Verwendung für jeden Zweck, Aufführung, Weiterverbreitung, kommerzielle Nutzung, Bearbeitung) weltweit und zeitlich unbeschränkt unter der Bedingung der angemessenen Nennung seiner Urheberschaft (z. B. in der Bildunterschrift).

Wassermangel und Wasseraufbereitung

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Hauptmenü
weiteres
sonstiges
Werkzeuge